Animalhope Tierhilfe Nitra


JAPSO


Japso_28129~1.jpg

Alter: ca. 2 Jahre (08/2016)
Rasse: Jack Russellmix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: klein

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

JAPSO ist ein ca. 2 Jahre alter, kastrierter Jack Russellmixrüde, der mit Halsband und Leine herumirrend gefunden wurde. Anfänglich wurde gehofft dass er seinen Besitzern einfach nur entwischt ist, da er jetzt aber schon einige Zeit im Auffanglager wartet und niemand nach ihm gefragt hat drängt sich leider der Verdacht auf, dass er ausgesetzt und einfach seinem Schicksal überlassen wurde.

Japso ist rassetypisch ein sehr aufgeweckter und selbstsicherer Hund mit Charakter, der weiß was er will und deutlich klar macht was er nicht will. Mit anderen Hunden ist er verträglich, bei Rüden macht er sich manchmal aber gerne ein bisschen wichtig.

Jaspo ist auf der Suche nach einer aktiven Gastfamilie, bevorzugt Rassekenner, die ihn sowohl körperlich als auch geistig auslasten kann und die in der Lage ist, ihm seine Grenzen aufzuzeigen.

Für Japsos Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Martina
Telefon: 0650 625 1066 (abends)
hunde@animalhope-nitra.at

26 Dateien, letzte Aktualisierung am 19. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

FROGGY


Froggy_28129~0.jpg

Alter: ca. 6 Jahre (04/2017)
Rasse: Beaglemix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: mittel

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

FROGGY ist ein ca. 6 Jahre alter, kastrierter Beaglemixrüde, der gemeinsam mit Felina (eigener Steckbrief) vom Besitzer geholt werden musste. Die beiden Hunde haben in ihrem bisherigen Leben sicher noch nicht viel kennenlernen dürfen, da sie nur im Garten gelebt haben. Sicher haben sie auch keine Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen.

Froggy ist sehr unterwürfig und hat große Angst vor der Leine, denn offenbar hat er bisher noch nicht oft erlebt, dass Menschen auch lieb sein können und braucht daher eine Weile bis er Vertrauen fasst. Mit anderen Hunden ist er problemlos verträglich.
Froggy hängt sehr an seiner Leidensgenossin Felina und deshalb sollten die beiden Hunde unbedingt gemeinsam ausreisen dürfen, auch wenn sie auf getrennte Gastfamilien können, damit nicht einer verzweifelt zurückbleiben muss.

Froggy ist auf der Suche nach liebevollen Menschen, idealerweise Haus mit Garten, bei Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen die ihm anfangs die Zeit geben die er braucht um Vertrauen aufzubauen.

Für Froggys Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

8 Dateien, letzte Aktualisierung am 19. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

GUSTO 2


Gusto2_28129~0.jpg

Alter: ca. 1 Jahr (09/2017)
Rasse: Dackel-Mix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: mittel

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

GUSTO ist ein ca. 1 Jahr alter, kastrierter Dackelmixrüde, der aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurde. Er musste bei seinem Besitzer schon seit dem Welpenalter als Kettenhund leben und durfte bisher nichts von der Welt kennenlernen. Er hat zwar jetzt im Käfig mehr Bewegungsfreiheit als an der Kette, ist aber natürlich trotzdem sehr unglücklich darüber, eingesperrt zu sein.

Gusto (Schulterhöhe ca. 32 cm) ist auch ihm nicht bekannten Menschen gegenüber aufgeschlossen und genießt es, wenn er Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit bekommt. Er ist mit anderen Hunden im Auslauf verträglich, im Käfig – den er sich mit vielen anderen Hunden teilen muss – spielt er sich aber gerne als Macho auf.

Gusto wünscht sich sehnsüchtig eine liebe Gastfamilie, damit er endlich ausgelassen spielen und laufen kann. Wer erspart ihm das traurige Leben hinter Gitter?

Für Gustos Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

6 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

SAMBIA


Sambia_28129~0.jpg

Alter: ca. 2-3 Jahre (10/2017)
Rasse: zentralasiatisch/mittelasiatische Owtscharkamix
Geschlecht: Hündin kastriert
Größe: groß

SAMBIA ist eine ca. 2 - 3 Jahre alte, kastrierte zentralasiatisch/mittelasiatische Owtscharkamixhündin, die mit einigen anderen Hunden gemeinsam aus der Tötung gerettet wurde. Sie war bereits einmal in der Tötung, wurde rausgeholt und von den neuen Besitzern wieder zurückgebracht da sie sich als Wachhund nicht geeignet hat.

Sambia (Schulterhöhe ca. 63 cm) war anfänglich im Auffanglager total überfordert mit den vielen anderen Hunden und dürfte wohl kaum soziale Kontakte zu anderen Hunden gehabt haben, da sie sogar Angst vor wesentlich kleineren Hunde hatte, jedoch ohne jegliche Spur von Aggression. Auch fremden Menschen gegenüber ist sie zugänglich und freundlich.

Ungeachtet dessen ist Sambia ein Herdenschutzhund und wird nur an Menschen mit viel Hundeerfahrung - bevorzugt Rassekenner - und ausschließlich in ein artgerechtes Zuhause vermittelt.

Charakter und Wesensart des Owtscharka:
Der Mittelasiatische Owtscharka ist von ruhigem Temperament, sehr selbstsicher und trifft seine Entscheidungen selbständig. Er bleibt selbst bei Bedrohung absolut ruhig und gelassen, geht dann jedoch ohne Vorwarnung zum Angriff über. Wie alle Herdenschutzhunde zeichnen ihn besonders sein Mut und seine Kampfstärke aus.

Mit fremden Hunden ist der Mittelasiatische Owtscharka meist nur bedingt verträglich. Er ist territorial, dominant und sehr willensstark. Daher braucht er eine klare Führung und eine sehr konsequente, intensive Erziehung. Auch müssen Welpen sehr sorgfältig sozialisiert und behutsam an alles Fremde herangeführt werden. Ebenso wichtig ist der enge Familienanschluss. Ohne solide Ausbildung und bei mangelnder Sozialisation, können diese Hunde aggressiv gegenüber Menschen und anderen Hunden werden. Hundeerfahrung ist daher für die Haltung dieser Rasse unverzichtbar.

Der Mittelasiatische Owtscharka ist ein Hund mit sehr großem Bewegungsdrang. Daher eignet er sich auch nicht für ein Leben in der Stadt. Der ideale Lebensraum ist ein Haus mit einem großen Garten, wo er ausreichende Bewegungsfreiheit hat und gleichzeitig sein natürlicher Wach- und Schutzinstinkt gefordert ist.

Für Sambias Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

BENITA


5096_image_10_skg~0.jpg

Alter: ca. 12,5 Jahre (05/19)
Rasse: Spitzmix
Geschlecht: Hündin
Größe: mittel

BENITA ist eine ca. 12,5 Jahre alte Spitzmixhündin, die schon vor langer Zeit aus der Tötung gerettet wurde. Obwohl sie jetzt schon einige Jahre im Auffanglager lebt, ist sie ist immer sehr vorsichtig und ängstlich bei Menschen, denn sie hat in ihrem früheren Leben sicher nichts Gutes von ihnen erfahren. Fremden gegenüber ist deshalb sehr misstrauisch und es dauert sehr lange, bis sie Vertrauen aufbauen kann.

Benita lebt jetzt schon einige Zeit mit Chewan (eigener Steckbrief) und einem Langhaarschäfer im Käfig und kommt sehr gut mit den beiden Burschen aus.

In einem passenden Zuhause könnte Benita sicher ein glückliches Hundeleben führen - ideal wäre ein Haus mit ausbruchssicherem Garten am Land bei verständigen Menschen, wo sie einfach da sein kann und nichts machen muss. Auf jeden Fall muss unbedingt ein GROSSER souveräner Zweithund (eher ein Rüde) vorhanden sein, da sie sich sehr an anderen Hunden orientiert.

So ein idealer Platz für Benita wäre wie ein Lottosechser, aber vielleicht gibt's irgendwo den Menschen, zu dem Benita passt?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Benitas Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!

Benita hat Paten gefunden! Ein herzliches Dankeschön an:
Daniela Suntiger
Linda Kirisits
Ingeborg F.+ Verena Hofmann
Christa K.
Thomas Man
Renate Gebauer
Elke Kriegner

Benita sucht aktuell keine weiteren Paten mehr.


Zusatz-Info
Abgabegrund: aus Tötungsstation gerettet
Herkunft: Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 06. Mai 2019
Album 0 mal aufgerufen

LECTOR


Lector_28129~0.jpg

Alter: ca. 8-10 Jahre (03/2018)
Rasse: Schäfer
Geschlecht: Rüde
Größe: groß

LECTOR ist ein ca. 8 - 10 Jahre alter Schäferrüde, der mit einigen anderen Hunden aus der Tötung gerettet wurde. Seine ehemaligen Besitzer sind bekannt und er stammt von einer Familie, wo er sein bisheriges Leben an der Kette verbringen musste. Er wurde in die Tötung gebracht, nachdem ihn sein betrunkener Besitzer offenbar wieder einmal geschlagen hat und er sich gewehrt hat.

Lector (Schulterhöhe ca. 65 cm) hat in seinem bisherigen Leben absolut nichts kennengelernt außer dem Teil des Grundstücks, dass er mit seiner Kette zur Verfügung stand. Er hat seine Aufgabe als "Kettenhund" auch ernst genommen und es kann natürlich sein, dass er auch in einem neuen Zuhause wieder das Gefühl hat, "Wächter" sein zu müssen. Mit Hündinnen ist er verträglich und er teilt sich derzeit mit Marusa (eigener Steckbrief) seinen Käfig. Ob er auch mit Rüden zurechtkommen würde kann derzeit nicht gesagt werden, aber wahrscheinlich eher nicht.

Lector ist auf der Suche nach einem Zuhause bei Schäferkennern, wo er einfach Hund sein darf und nichts "muss" und wo er nicht zu irgendetwas genötigt wird und sich dadurch unter Druck gesetzt fühlt. Es wäre schön, wenn Lector das Auffanglager auch irgendwann wieder verlassen dürfte und ein nicht jahrelang hinter Gitter leben müsste.

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Lectors Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.
Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Lector hat eine Patin gefunden! Ein herzliches Dankeschön an Steffi Egarter!



Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/SK

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: siehe Text

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna oder Tamara
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664/386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 07. Februar 2019
Album 0 mal aufgerufen

SPIRIT 2


titelbild~8.jpg

Alter: ca. 5 Jahre (11/2018)
Rasse: Pinschermix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: mittel

SPIRIT ist ein ca. 5 Jahre alter, kastrierter Pinschermixbub der gemeinsam mit seiner Mutter und 2 Geschwistern bei einem Mann gelebt hat, der sich nie wirklich um die Hunde gekümmert hat und sie nur im Garten leben durften.

Spirit dürfte nie menschliche Nähe oder Streicheleinheiten kennengelernt haben und ist dementsprechend reserviert und vorsichtig gegenüber Menschen. Seiner Pflegerin vertraut er mittlerweile schon ein bisschen, es war aber bis jetzt noch nicht möglich ihn außerhalb des Zwingers zu fotografieren. Spirit lebt mit mehreren anderen Hunden zusammen und ist mit diesen natürlich verträglich.

Der kleine Bursche braucht einen Pflegeplatz mit Haus und Garten bei ruhigen und geduldigen Menschen mit viel Einfühlungsvermögen, die ihm die Zeit geben die er braucht um aufzutauen. Ein vorhandener Hund, an dem er sich orientieren kann, wäre sicherlich toll. Wer gibt Spirit, der bis jetzt nie ein unbeschwertes Hundeleben kennenlernen durfte, eine Chance und kann ihm eine Gastfamilie bieten?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Spirits Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.
Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Spirit hat Paten gefunden! Ein herzliches Dankeschön an Ingrid & Peter Haslinger!


Zusatz-Info
Abgabegrund: vom Besitzer abgegeben
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0
hunde@animalhope-nitra.at

3 Dateien, letzte Aktualisierung am 06. November 2018
Album 0 mal aufgerufen

BOGART


Bogart_28129~0.jpg

Alter: ca. 4 Jahre (12/2017)
Rasse: Schäfermix
Geschlecht: Rüde
Größe: groß

BOGART ist ein ca. 4 Jahre alter Schäfermixrüde der ausgesetzt, weit abseits von bewohntem Gebiet, auf einem Feld gefunden. Er ist ein kräftiger Powerhund mit einer Schulterhöhe von ca. 63 cm.

Bogart ist schäfertypisch sehr aufmerksam, möchte seinem Menschen gefallen und ist intelligent und lernt sicher schnell. Er liebt es mit dem Ball zu spielen und ist sicher für viele Aktivitäten zu begeistern. Bei anderen Hunden möchte er schon gern den Chef spielen, ist aber schon verträglich.
Der arme Bursche leidet sehr darunter eingesperrt in einem kleinen Käfig sitzen zu müssen und hofft jeden Tag darauf, endlich entdeckt und abgeholt zu werden.
Leider gibt es sehr viele Schäfer und Schäfermixe im Auffanglager, die viel zu lange auf eine Chance müssen.

Bogart ist der idealer Hund für Liebhaber dieser Rasse und wäre bei aktiven Menschen, die ihn sowohl körperlich als auch geistig auslasten sicher der glücklichste Hund. Wer gibt ihm eine Chance?

Für Bogarts Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.
Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!

Bogart hat eine Patin gefunden. Ein herzliches Dankeschön an Sylvia Schnidar!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

9 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

RICKIE


Rickie_28129~0.jpg

Alter: ca. 10 Jahre (10/2017)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: mittel

RICKIE ist ein über 10 Jahre alter, kastrierter Mixrüde, bei dessen Vorfahren vermutlich irgendwann einmal ein Staffordshire mitgemischt hat.

Der arme Bursche (Schulterhöhe ca. 50 cm) hat nach dem Tod seines Besitzers lange Zeit alleine im Messihaus gelebt. Nur alle zwei Wochen sind entfernte Verwandte gekommen um ihm einen Kübel Trockenfutter und einen Kübel Wasser hinzustellen. Von wem letztendlich der Amtstierarzt eingeschaltet wurde ist nicht bekannt, aber er hat dann angeordnet dass Rickie geholt werden muss.

So lebt er jetzt im Auffanglager und war anfänglich mit der Situation im Auffanglager völlig überfordert. Rickie hatte offensichtlich kaum soziale Kontakte zu anderen Menschen und anderen Hunden. In der Zwischenzeit ist er bereits aufgetaut, fremden Menschen gegenüber ist er anfänglich noch etwas reserviert, braucht aber nicht lange um Vertrauen zu fassen da er offensichtlich verstanden hat, dass Streicheleinheiten angenehm sein können.
Verträglich mit Artgenossen ist er, wobei bei manchen Rüden die Sympathie entscheidet.

Rickie ist auf der Suche nach einem Zuhause bei Menschen, die ihm zeigen wie schön ein Hundeleben sein kann! Wer gibt ihm eine Chance, denn er soll mit seinem kurzen Fell nicht die kalte Jahreszeit in einem Käfig im Freien verbringen müssen.

Für Rickies Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!

Rickie hat eine Patin gefunden. Ein herzliches Dankeschön an Helga A. Romanofsky!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: siehe Text

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

SORBON 3


Sorbon3_28129~0.jpg

Alter: ca. 6 Jahre (10/2017)
Rasse: tschechischer Wolfshund
Geschlecht: Rüde
Größe: groß

SORBON ist ein 6 Jahre alter tschechischer Wolfshundrüde, der gemeinsam dem Schäferrüden Jerry (eigener Steckbrief) vom Besitzer selbst im Auffanglager abgegeben wurde, da er angeblich mit seiner Familie nach Deutschland übersiedelt.

Die beiden Hunde waren bisher als "Wachhunde" zur Bewachung von Haus und Garten eingesetzt, wobei Jerry seine Aufgabe sehr ernst genommen hat und auch nach wie vor im Auffanglager wahrnimmt. Sorbon orientiert sich zu 100 % an Jerry, wobei er wesentlich zugänglicher und menschenbezogener ist und nicht wirklich ein Wachhund ist.

Da die Beiden ihr bisheriges Leben gemeinsam verbracht haben und Sorbon ohne Jerry im Auffanglager verloren wäre, werden die Beiden nur im Doppelpack vermittelt. Sie suchen ein Zuhause bei Menschen mit ausreichender Hunde- bzw. Rasseerfahrung, ausschließlich in Haus mit Garten, da sie sicher noch einiges an Hunde-ABC lernen sollten.

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Jerrys Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung.

Sorbon hat eine Patin gefunden! Ein herzliches Dankeschön an Mag. Maria Wiesner-Jeney.


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

JERRY 21


Jerry21_28129~0.jpg

Alter: ca. 6 Jahre (10/2017)
Rasse: Schäfer
Geschlecht: Rüde
Größe: groß

JERRY ist ein 6 Jahre alter Schäferrüde, der gemeinsam mit Sorbon (eigener Steckbrief) vom Besitzer selbst im Auffanglager abgegeben wurde, da er angeblich mit seiner Familie nach Deutschland übersiedelt.

Die beiden Hunde waren bisher als "Wachhunde" zur Bewachung von Haus und Garten eingesetzt, wobei Jerry seine Aufgabe sehr ernst genommen hat und auch nach wie vor im Auffanglager wahrnimmt. Er ist sehr wachsam und Fremden gegenüber skeptisch und vorsichtig.

Er hatte bei Abgabe im Auffanglager eine massive, unbehandelte Ohrentzündung die er sich selbst von seinen ehemaligen Besitzern nicht behandeln hat lassen. Einzig Sorbon, sein Freund, durfte ihm die Ohren putzen.

Jerry hat in der Zwischenzeit zu seiner Betreuerin im Auffanglager Vertrauen gefasst, ist ihr gegenüber freundlich und anhänglich, Fremden gegenüber ist er nach wie vor sehr skeptisch und mit Vorsicht zu genießen. Sorbon orientiert sich zu 100 % an Jerry und wäre ohne Jerry im Auffanglager verloren, deshalb werden die Beiden auch nur im Doppelpack vermittelt.

Sie suchen ein Zuhause bei Menschen mit ausreichender Hunde- bzw. Rasseerfahrung, ausschließlich in Haus mit Garten, da sie sicher auch noch einiges an Hunde-ABC lernen sollten.
Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Jerrys Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.

Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung.

Jerry hat eine Patin gefunden! Ein herzliches Dankeschön an Mag. Maria Wiesner-Jeney.


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Februar 2018
Album 0 mal aufgerufen

KOPPY


Koppy_28129~0.jpg

Alter: ca. 3,5-4 Jahre (09/2019)
Rasse: slowakischer Bracke
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: klein

KOPPY ist ein ca. 3,5 - 4 Jahre alter, kastrierter slowakischer Brackenrüde (Slovenský kopov), der 1,5 Monate in der Polizeitötung in Vrable verbringen musste und total abgemagert ins Auffanglager gekommen war. Mittlerweile wartet der hübsche Bursche aber schon 2 Jahre im Auffanglager und wurde immer noch nicht von "seinen" Menschen entdeckt.

Koppy ist ein typischer Vertreter seiner Rasse, hat ständig die Nase am Boden und ist auf der Suche nach interessanten Spuren. Er ist freundlich und aufgeschlossen, auch Fremden gegenüber und immer bereit zu einem spannendem Spaziergang. Er kennt die Leine, wenn er aber eine Spur verfolgt will er natürlich mit der Nase am Boden so schnell wie möglich sein, dass er dabei nicht ziehen soll, muss man also noch mit ihm üben. Mit anderen Hunden ist verträglich, ob er jagdlich abgeführt wurde ist nicht bekannt.

Koppy ist auf der Suche nach einem Zuhause bei aktiven Menschen, idealerweise Rassekenner, die gerne mit ihm unterwegs sind und ihn bei seiner Spurensuche begleiten wollen. Wer erspart Koppy das traurige Leben hinter Gitter?

Verhalten und Charakter des Slovenský Kopov

Der Kopov hat ein ruhiges, festes Wesen und kann besonders jagdliche Situationen sehr gut einschätzen. Er ist aber auch ein Hund, der nicht zu den leichtführigsten Rassen gehört. Schon als Junghund fordert er seinen Führer mit Eigensinn und Sturköpfigkeit, gepaart mit Sensibilität. Um diese Kombination zu beherrschen, braucht es eine ruhige und besonnene Hand. Generell ist bei Bracken viel Einfühlungsvermögen nötig, um ein optimales Vertrauensverhältnis aufzubauen. Erst dann kann ein Kopov seine positiven Eigenschaften voll entfalten. Man muss diese Hunde zu nehmen wissen.

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Für Koppys Dauer des Aufenthalts im Tierheim bitten wir um Ihre Unterstützung: Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie, die Vereinskasse zu entlasten.
Informationen zu einer Patenschaft und das Patenschaftsformular finden Sie hier:
http://www.animalhope-nitra.at/index.php/wie-helfen/patenschaft.

Koppy hat eine Patin gefunden! Ein herzliches Dankeschön an Katja Wilhelm!


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna
Telefon: 0650/88 33 550
hunde@animalhope-nitra.at

16 Dateien, letzte Aktualisierung am 05. September 2019
Album 0 mal aufgerufen

57 Alben auf 5 Seite(n) 1