GROSSE PIPPI +++


GrossePippi_28129.jpg

Der Tod ordnet die Welt neu.
Und scheinbar hat sich nichts geändert und doch ist alles anders geworden....

(Antonie de Saint-Exupery)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alter: ca. 10 Jahre (08/2016)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
Größe: mittel

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

Die GROSSE PIPPI ist eine ca. 10 Jahre alte Mixhündin, die schon viele Jahre im Auffanglager in Nitra lebt. Sie war anfangs nicht sehr zugänglich und wollte mit Menschen eigentlich nichts zu tun haben. Vor allem mit Fremden wollte, und will Pippi immer noch nichts zu tun haben, aber ihre Betreuerin und auch an Nitrahelfer, die bei ihr putzen und sie mit Leckerbissen versorgen hat sie sich mittlerweile gewöhnt.

Sie lebt gemeinsam mit einem Rüden im Käfig, der akzeptiert, dass sie die Chefin ist. Leider ist es für Pippi sehr schwer einen Pflegeplatz zu finden, denn das müssten sehr hundeerfahrene und geduldige Menschen sein, die ihr alle Zeit der Welt lassen um Vertrauen zu fassen.

Aber vielleicht findet sich ein Pate oder eine Patin für Pippi, denn jeder Hund sollte einen Menschen haben der an ihn denkt!

Da die Chancen für manche unserer Schützlinge wirklich äußerst gering sind, können Sie gerne eine Patenschaft für einen Hund/eine Katze übernehmen. In diesem Fall schicken Sie uns bitte das Formular "Patenschaft" (zu finden auf unserer Startseite unter Downloads/Formulare/Patenschaft) ausgefüllt an unsere Vereinsadresse.
Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!

PIPPI hat Paten gefunden! Ein großes Dankeschön an Melitta Holler, Peter Haslinger und Elisabeth K.!!

Pippi sucht aktuell keine weiteren Paten mehr. Dank Melitta, Peter und Elisabeth sind ihre Unkosten gedeckt.


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550
hunde@animalhope-nitra.at

6 Dateien, letzte Aktualisierung am 31. Juli 2016
Album 0 mal aufgerufen

BONA 2 +++


Nitra_20_2_2016_399_-_Kopie.jpg

Alter: ca. 10 Jahre (02/2016)
Rasse: Schäfer
Geschlecht: Hündin
Größe: groß

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

BONA ist eine ca. 10 Jahre alte Schäferhündin, die vom Besitzer selbst im Auffanglager abgegeben wurde. Obwohl sie es bei ihren Besitzern lange Zeit gut gehabt hat und auch "Familienmitglied" war und auch gekocht wurde für sie, wurde sie jetzt herzlos im Stich gelassen.

Der Sohn der Familie ist mit seiner Hündin (übrigens eine Tochter von Bona) wieder nach Hause gezogen ist und sich die beiden Hündinnen nicht vertragen haben, musste Bona ihren Platz räumen. Zum Zeitpunkt ihrer Abgabe hatte sie eine große unbehandelte, entzündete und eitrige Wunde am Rücken, offenbar war sie jetzt im Alter ihrer Familie nicht einmal mehr wert sie behandeln zu lassen.

Bona ist eine freundliche und menschenbezogene Hündin, sie versteht gar nicht, warum sie jetzt hinter Gitter leben muss und ist sehr unglücklich. Sie ist mit Rüden verträglich, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Bona wartet sehnsüchtig auf einen Pflegeplatz! Wer erspart ihr das traurige Leben im Käfig?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: siehe Text

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664/386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

12 Dateien, letzte Aktualisierung am 24. Februar 2016
Album 0 mal aufgerufen

DALMA 3 +++


Dalma3_28129~0.jpg

Alter: ca. 4 Jahre (05/15)
Rasse: Dogge
Geschlecht: Hündin
Größe: groß

DALMA ist eine 4 Jahre alte Doggenhündin, die ihr bisheriges Leben - bei einer gut situierten Familie - in einem kleinen Käfig fristen musste. Sie war ihren Menschen nicht einmal eine Decke wert, musste sowohl Sommer als auch Winter am kalten Boden liegen wovon ihr geschundener Körper und die vielen Liegeschwielen zeugen, offensichtlich war sie ihnen aber als Zuchthündin gut genug, wie man an ihren großen Zitzen sehen kann.

Dalma durfte den Käfig nie verlassen, hatte nie Kontakt zu fremden Menschen und das äußert sich jetzt in ihrer Unsicherheit Fremden gegenüber. Sie ist sehr unsicher und ziemlich rasch mit ihr nicht bekannten Situationen überfordert. Dalma braucht unbedingt einen Pflegeplatz bei sehr geduldigen, einfühlsamen Menschen in Haus mit Garten am Land ,da ihr auch Leine gehen fremd ist und sie - um sie nicht zu überfordern - sicher langsam daran gewöhnt werden muss. Kinder sollten jedenfalls nicht im gleichen Haushalt leben. Sie "wohnt" zwar auch jetzt im Auffanglager mit zwei weiteren Hunden im Käfig und kommt gut mit ihnen aus, jedoch wäre ein Einzelplatz wo sie die ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt, ideal, bzw. eventuell ein souveräner großer Zweithund an dem sie sich orientieren kann.

Dalma hat bis jetzt nicht gerade die Sonnenseiten des Lebens kennengelernt und hat es verdient endlich zu glücklich zu werden! Wer gibt ihr die Chance dazu?


Zusatz-Info
Abgabegrund: musste in einem Käfig leben
Herkunft: Nitra/SK

Verträglichkeit
zu Kindern: siehe Text
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: siehe Text

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0
hunde@animalhope-nitra.at

23 Dateien, letzte Aktualisierung am 28. Mai 2017
Album 0 mal aufgerufen

MAMINKA +++


Maminka_28129.jpg

Alter: über 10 Jahre (04/2018)
Rasse: Rottweilermix
Geschlecht: Hündin
Größe: groß

MAMINKA ist eine über 10 Jahre alte Rottweilermixhündin, die offensichtlich angefahren wurde, denn sie hatte ein Schädel/Hirntrauma als sie gefundenwurde. Da sie auch einige Tumore hat, drängt sich die Vermutung auf dass man sich ihrer aufgrund ihres Alters einfach entledigt hat, denn sie sie ist jetzt schon einige Zeit im Auffanglager es hat bisher auch noch niemand nach ihr gesucht.

Maminka ist Fremden gegenüber anfänglich reserviert und unsicher. Offensichtlich hat sie es in ihrem bisherigen Leben nicht gut gehabt und es ist rührend, wie sehr sie ihre Hätte und einen weichen Polster genießt - sie verschläft derzeit 23 Stunden des Tages.

Über ihre Verträglichkeit kann derzeit noch nichts gesagt werden da sie aufgrund ihres Schädel/Hirntraumas einen Einzelkäfig hat um Ruhe zu haben.

Maminka würde sich ein Zuhause in Haus mit Garten bei ruhigen, ausgeglichenen Menschen wünschen und wo sie - außer einfach da sein - nichts machen muss. Wer hat ein Plätzchen für sie frei?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/SK

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: nicht bekannt

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna oder Tamara
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664/386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 15. April 2018
Album 0 mal aufgerufen

KUMO +++


Kumo~1.jpg

Alter: ca. 5,5 Jahre (04/21)
Rasse: Shar Peimix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: mittel

KUMO ist ein ca. 5,5 Jahre alter kastrierter Shar Peimixrüde, der im Park einer psychiatrischen Klinik liegend gefunden. Vermutlich hat ein Besucher ihn dort "vergessen" und einfach seinem Schicksal überlassen. Jetzt wartet er schon recht lange im Auffanglager darauf, endlich entdeckt zu werden.

Kumo ist freundlich und zugänglich auch fremden Menschen gegenüber, wenn auch anfänglich etwas zurückhaltend und vorsichtig. Er hat mittlerweile gelernt an der Leine zu gehen und freut sich, wenn er mit den Gassigehern ab und zu einen Ausflug nach draußen machen kann und etwas Abwechslung bekommt. Er lebt mit einem anderen Rüden im Käfig zusammen und mit dem versteht er sich gut, andere Hunde muss er eher nicht haben und es entscheidet die Sympathie.

Kumo sucht ein Zuhause bei Rassekennern in Haus mit Garten, idealerweise ohne andere Hunde oder evtl. mit einer verträglichen Hündin die ihn als Partner akzeptiert. Wer ermöglicht ihm endlich ein glückliches Hundeleben?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Da die Chancen für manche unserer Schützlinge wirklich äuerst gering sind, können Sie gerne eine Patenschaft für einen Hund/eine Katze übernehmen. In diesem Fall schicken Sie uns bitte das Formular "Patenschaften" (zu finden auf unserer Startseite unter Downloads/Formulare/Patenschaft) ausgefüllt an unsere Vereinsadresse.
Herzlichen DANK für Ihre Unterstützung!


Video:
https://youtu.be/GQbK5I1cB_k
https://www.youtube.com/shorts/WdPTxhGFlKM
https://www.youtube.com/watch?v=NvNQsbABtOU
https://www.youtube.com/watch?v=lcThFTODIMY
https://www.youtube.com/watch?v=wC7UdbVbz1c

UPDATE: 02/2024 Kumo hatte in der Nacht eine Magendrehung und lag am Morgen tot im Zwinger.
Wir sind sehr traurig, dass er es nicht geschafft hat ein Zuhause zu bekommen.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: siehe Text

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna
Telefon: 0650/88 33 550
hunde@animalhope-nitra.at

20240209

25 Dateien, letzte Aktualisierung am 17. April 2023
Album 0 mal aufgerufen

GRAZIELA (Ö) Bald im neuen Zuhause +++


Graziela_28129.jpg

Alter: ca. 8 Jahre (12/2017)
Rasse: Schäfermix
Geschlecht: Hündin
Größe: groß

GRAZIELA ist eine ca. 8 Jahre alte Schäfermixhündin, die mit einigen anderen Hunden gemeinsam aus der Tötung gerettet wurde.

Sie ist eine ausgesprochen hübsche Hündin, mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm. Graziela ist anfänglich etwas vorsichtige und zurückhaltend, taut aber rasch auf und wenn sie merkt dass ihr nichts Böses passiert und man ihr wohlgesonnen ist. Sie ist liebenswert, freundlich und menschenbezogen, ihre fragenden Augen gehen durch und durch und sagen viel über ihre -sicher nicht immer schöne - Vergangenheit aus.

Oft steht sie im Käfig, den sie sich mit mehreren anderen großen Hunden teilen muss, mit traurigem Blick am Gitter und hofft gesehen zu werden. Leider müssen aber gerade Schäfer und Schäfermixe oft sehr lange im Auffanglager warten, bis sie endlich entdeckt werden und eine Chance bekommen. Mit den anderen Hunden ist sie problemlos verträglich.

Wer auf der Suche nach einer treuen Gefährtin ist, sollte Graziela unbedingt eine Chance geben, denn sie ist eine wirklich tolle Schäferhündin! Bei wem darf sie bald einziehen und glücklich werden?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Burgenland
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650 88 33 55 0 bzw. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 21. Dezember 2017
Album 0 mal aufgerufen

RITA 10 (Ö) +++


22015598_10210320783632224_2089371740_o.jpg

Alter: 5 Jahre (09/2017)
Rasse: Schäfer Mix
Geschlecht: Hündin kastriert
Größe: groß

RITA, ist eine ca 2012 geborene, bereits kastrierte, Schäfer Mix Dame mit einer SH von etwa 60cm.

Rita ist eine sehr menschenbezogene, verschmuste und verspielte Hündin. Sie lebt bei ihrer Pflegestelle mit Kindern und Hunden. Kinder liebt sie heiß und auch mit Hunden kommt sie problemlos aus. Katzen sieht sie allerdings als spannende Jagdobjekte, daher sollte es unbedingt ein Kleintierfreies zu Hause sein! Die süße Rita braucht noch etwas Erziehung und der Besuch einer Hundeschule würde ihr viel Spaß machen! Rita sucht ein zu Hause bei Menschen mit Zeit und genügend Auslauf bzw. körperliche und geistige Auslastung.

Gerne kann Rita bei ihrer Pflegemama besucht und kennen gelernt werden.

Wer schenkt der wunderschönen Hündin ein zu Hause?

Zusatz-Info
Abgabegrund: abgegeben
Herkunft: Lucenec/SK

Vertröglichkeit
zu Kindern: Ja
zu Katzen: Nein
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: NÖ
Kontaktperson: Renate
Telefon: 0650/331 21 08
renate@animalhope-nitra.at

15 Dateien, letzte Aktualisierung am 24. September 2017
Album 0 mal aufgerufen

WALDI +++


29918591go.jpg

Alter: ca. 13-15 Jahre (08/2017)
Rasse: Langhaardackelmix
Geschlecht: Rüde
Größe: mittel

WALDI ist ein ca. 13-15 Jahre alter Langhaardackelmixrüde, der schon seit vielen Jahren im Auffanglager lebt. Der kleine Bursche ist für sein Alter noch recht aktiv und wenn sein Käfig geputzt wird und er kurz frei laufen darf, ist er noch recht flott unterwegs.

Waldi hatte immer schon seinen eigenen Kopf und wenn er sich bedrängt fühlte, konnte es schon sein, dass er versuchte zu schnappen. Mittlerweile weiß aber jeder der ihn kennt, dass man ihn nicht hochheben darf oder Streicheln wenn er nicht von alleine kommt. Wenn man ihn einfach kommen lässt, holt er sich seine Leckerli ab und beobachtet interessiert was vorgeht. Waldi lebt alleine ihn einem Käfig, denn zu den Hunden mit denen er früher den Käfig geteilt hat war er nicht gerade freundlich.

Sicher ist es nicht einfach für den Dackelopi den richtigen ruhigen Gnadenbrotplatz in Haus mit Garten zu finden, wo er einfach Hund sein kann und selbst entscheiden ob er Zuwendung will oder nicht. Verdient hat er ein gemütliches Plätzchen auf jeden Fall und wir geben die Hoffnung nicht auf.

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.


Waldi sucht aktuell keine weiteren Paten mehr. Dank Michaela und Anna Maria sind seine Unkosten gedeckt.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Nein

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

12 Dateien, letzte Aktualisierung am 07. August 2017
Album 0 mal aufgerufen

BOBBO +++


Bobbo_28129.jpg

Eine große Seele hat sich auf die Reise gemacht.

Von seinem Besitzer im Stich gelassen und vergessen obwohl dieser zugesichert hat ihn wieder zu holen, hätte Bobbo, der als ehemaliger Wohnungshund extremst unter der Kälte gelitten hat, wohl den letzten Winter nicht überlebt, hätte er nicht zu Eva in den Wohnwagen übersiedeln dürfen.

Bobbo hat Eva als sein neues Frauli gesehen und ihr sein vollstes Vertrauen geschenkt und sie heiss geliebt. Seit Anfang der Woche ist es ihm nicht mehr gut gegangen, er hat nicht mehr gefressen und seine gekrümmte Körperhaltung hat darauf hingedeutet dass es ihm nicht gut geht. Er wurde in die Klinik gebracht um ein Abdomenröntgen zu machen ..... Bobbo ist - trotz leichter Sedierung kollabiert und trotz Wiederbelebungsversuchen nicht mehr aufgewacht.

Die Obduktion hat ergeben, dass er er einen Tumor in der Wirbelsäule hatte der in die Lunge und auch andere Organe gewachsen ist ... drei Tage zuvor war er mit Eva und anderen Hunden noch im Wald spazieren.

Bobbo wir hoffen, dass Eva dir - nachdem dich dein Besitzer herzlos im Stich gelasen hat - wieder das Vertrauen in die Menschen zurückgeben konnte und du eine schöne Reise über die Regenbogenbrücke hattest!

Schlaf gut Bobbo!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alter: ca. 8 Jahre (12/2017)
Rasse: Cane Corso/Presa Canario-Mix
Geschlecht: Rüde kastriert
Größe: groß

BOBBO ist ein ca. 8 Jahre alter, kastrierter Cane Corso / Presa Canario-Mixrüde, vom Besitzer abgegeben selbst im Auffanglager abgegeben wurde, da er angeblich seine Wohnung verloren hat. Er wurde von seinem Besitzer - den er offensichtlich sehr geliebt hat und umgekehrt auch - anfänglich öfters zum Spazierengehen geholt, aber obwohl der Besitzer zugesagt hat Bobbo so rasch wie möglich wieder zu holen, da er bereits ein Haus mit Garten in Aussicht hat, hat er sich jetzt schon nicht mehr gemeldet.

Bobbo ist - da er offensichtlich das Vertrauen in die Menschen verloren hat - anfänglich sehr reserviert Fremden gegenüber, reagiert unsicher und mit Knurren und braucht eine Weile um fremden Menschen sein Vertrauen zu schenken.

Mit anderen Hunden ist er problemlos verträglich, Konflikten geht er lieber aus dem Weg. Vor allem kleine, sich wichtig machende Hunde, lässt er einfach links liegen.

Der arme Bursche ist völlig verzweifelt und todunglücklich darüber eingesperrt in einem Käfig sitzen zu müssen und nach 8 Jahren einfach von "seinem" Menschen im Stich gelassen zu werden, ist für ihn wirklich furchtbar. Wenn er wieder einen Menschen findet, der ihm eine Chance gibt und dem er vertrauen kann, so ist er sicher ein Hund, der diesem Menschen sein Herz schenkt und treu ergeben ist.

Bobbo ist nun auf der Suche nach einer vorübergehenden Gastfamilie bei hundeerfahrenen Menschen, idealerweise Rassekennern, die ihm sein Vertrauen in die Menschheit wiedergeben. Wer erspart ihm das traurige Leben hinter Gitter?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550 od. 0664 386 08 58
hunde@animalhope-nitra.at

20181122

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 18. Juni 2017
Album 0 mal aufgerufen

JASNA +++


Jasna_28129.jpg

Jasna hat sich - kurz vor ihrer Ausreise - still und heimlich in der Nacht und allein im Käfig auf die Reise über die RBB gemacht.... sie ist in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober einfach eingeschlafen.

Es ist ihr bereits seit geraumer Zeit nicht mehr gut gegangen, sie wollte, konnte jedoch nicht mehr aufstehen und gehen... einige Male war in der letzten Woche bereits angedacht dass der Tierarzt ins Auffanglager kommt und sie über die RBB schickt. Jedes Mal hat sie uns eines besseren belehrt - sie hat gezeigt dass sie leben will. Im Kopf hell und klar, jedoch ihr Körper hat nicht mehr mitgemacht.

Offensichtlich ist ihr aber auch selbst bewusst geworden dass sie es nicht mehr schaffen kann und hat entschieden sich auf die Reise über die Regenbogenbrücke zu machen.

Liebe Jasna - es tut mir unendlich leid dass du allein und einsam im Käfig sterben musstest. Das Ziel war so nah, für dich aber leider nicht mehr erreichbar.

Gute Reise liebe Jasna!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alter: über 10 Jahre (07/2018)
Rasse: Schäfer
Geschlecht: Hündin
Größe: groß

JASNA ist eine über 10 Jahre alte Schäferomi, die von einem Mann abgegeben wurde der sie angeblich gefunden hat, aber da er sie mit einer Decke abgegeben hat und Jasna ihm auch nachgeweint hat liegt die Vermutung nahe, dass es in Wahrheit der Besitzer war der sie loswerden wollte.

Jasna (Schulterhöhe ca. 61 cm) ist eine Seele von Hund, freundlich zu allen Menschen und glücklich über Streicheleinheiten. Sie ist schon etwas wackelig auf den Hinterbeinen und das Leben im Käfig ist doppelt schwer für sie. Jasna teilt sich ihren Käfig mit mehreren Hunden beiderlei Geschlechts und hat kein Problem mit Artgenossen.
Meist sitzt sie still am Gitter, versucht jeden der vorbeigeht mit unendlich traurigen Blicken auf sich aufmerksam zu machen.

Für die liebenswerte Schäferomi wird dringend ein Gnadenbrotplatz bei liebevollen Menschen gesucht, die ihr noch einmal zeigen wie schön das Hundeleben sein kann.
Wer öffnet sein Herz für Jasna und erspart ihr das traurige Leben hinter Gitter?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna
Telefon: 0650 88 33 55 0
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 19. Juli 2018
Album 0 mal aufgerufen

SUSKA +++


Suska_28129~0.jpg

Eine Seele hat sich auf die Reise begeben...

Es tut unendlich weh, dass sie es nicht geschafft hat ein Zuhause zu finden und ihr Leben "hinter Gitter"geendet hat.

Es ist sehr schnell gegangen. Georgia hat vorletzte Woche festgestellt, dass Suska eine Schwellung am Hals hat, anfänglich wurde angenommen dass sie vielleicht von einer Wespe gestochen wurde - die Untersuchung in der Klinik hat jedoch leider ergeben, dass nicht nur Lymphknoten am Hals sondern auch auf den Beinen und am Bauch geschwollen waren. Ein Lymphknoten wurde entnommen und ins Labor geschickt, jedoch gleich dazu gesagt dass es möglicherweise Krebs ist, da die Maus eigentlich wie immer war - gut drauf, sie hat gefressen und war immer noch die Chefin im Käfig. Wäre es eine Entzündung gewesen hätte sie vermutlich keinen Appetit gehabt, würe müde und schlapp gewesen.
Das Ergebnis hat Suska gar nicht mehr erlebt - vorgestern ist es ihr mehr oder weniger unerwartet ganz schlecht gegangen und sie hat ihre letzte Reise angetreten

Arme Suska, du durftest nie das Gefühl erleben wie es ist eine Familie und ein richtiges Zuhause zu haben.

Liebe Suska, machs gut im Land hinter dem Regenbogen! Lauf unbeschwert und frei! Wir werden dich nie vergessen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alter: ca. 5-6 Jahre (11/2016)
Rasse: Schäfermix
Geschlecht: Hündin kastriert
Größe: mittel

Auf der Suche nach einer Gastfamilie!

SUSKA ist eine ca. 5 - 6 Jahre alte kastrierte Schäfermixhündin, die ihr bisheriges Leben als Kettenhund bei obdachlosen Menschen, die ihr "Quartier" in bzw. neben einem leerstehenden Bahnwärterhäuschen bezogen hatten, verbracht hat. Ihre Menschen haben sie sicher gemocht und waren nicht schlecht zu ihr, nur nachdem sie jetzt eine Wohnung bekommen haben und sie nicht in die Wohnung mitnehmen konnten (oder wollten) ist die Maus in Nitra gelandet.

Suska ist mit einer Schulterhöhe von ca. 53 cm eher klein und ist eine freundliche und aufgeschlossene Hündin, die auch offen auf Fremde zugeht. Mit anderen Hunden ist sie problemlos verträglich. Bedingt durch die Kettenhaltung zieht sie aber natürlich noch ordentlich an der Leine. Sie hat in ihren bisherigen Leben ja nicht viel gelernt, ist aber intelligent und wird das sicher schnell nachholen wenn sie die Chance dazu bekommt.

Suska ist auf der Suche nach einem vorübergehenden Platz bei Menschen, die ihr mit Liebe und Geduld auch das Hunde-ABC beibringen - ideal wäre sicher ein Haus mit Garten wo man langsam mit ihr üben kann und nicht gezwungen ist gleich an der Leine Gassi zu gehen.
Wer gibt der hübschen Hündin die Chance auf ein glückliches Hundeleben?


Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: nicht bekannt
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna Luckmann
Telefon: 0650/88 33 550
hunde@animalhope-nitra.at

11 Dateien, letzte Aktualisierung am 17. Mai 2017
Album 0 mal aufgerufen

DANKO 5 +++


Danko5_28129.jpg

Eine Seele hat sich auf die Reise begeben...

Es tut unendlich weh dass er es nicht geschafft hat ein Zuhause zu finden und sein Leben "hinter Gitter"geendet hat.

DANKO, ein Bild von einem Labrador, stattlich und selbstbewusst hat es aber offensichtlich nicht verkraftet sein Zuhause und seinen Besitzer zu verlieren. Obwohl er auch bei seinem Besitzer nur im Garten leben durfte dürfte er sich dort wohl gefühlt haben.

Was der Grund war warum es ihm - schon drei Wochen nachdem er im Auffanglager abgegeben wurde - wirklich von einem Tag auf den anderen schlecht gegangen ist, werden wir wohl nicht mehr erfahren.

Vielleicht war es ein Tumor der rebellisch geworden ist, vielleicht war es ein gebrochenes Herz. Tatsache ist, dass es ihm vorletzte Woche völlig unerwartet schlecht gegangen ist, er apathisch war und deshalb auch stationär in der Klinik aufgenommen wurde. Mit Medikamenten und Infusionen hat sich sein Zustand etwas gebessert und er ist zurück ins Auffanglager gekommen. Obwohl er dort weiterbehandelt wurde, hat sein Herz am Montag aufgehört zu schlagen.

Lieber Danko, machs gut im Land hinter dem Regenbogen! Lauf unbeschwert und frei! Wir werden dich nie vergessen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alter: ca. 8 Jahre (09/2018)
Rasse: Labrador
Geschlecht: Rüde
Größe: groß

DANKO ist ein ca. 8 Jahre alter stämmiger Labradorrüde, der vom Besitzer selbst im Auffanglager abgegeben wurde da er sich aufgrund seines fortgeschrittenen Alters nicht mehr um ihn kümmern kann.

Danko (Schulterhöhe ca. 55 cm) hat sein bisheriges Leben bei seinem Besitzer als Wachhund nur im Garten verbracht und hinter Gitter nimmt Danko seine ehemalige Aufgabe nach wie vor wahr. Sobald er aber aus dem Käfig darf zeigt er eine andere, freundliche Seite. Er mag es aber nicht zu Dingen die nicht kennt oder nicht mag "genötigt" zu werden und sollte deshalb nicht zu Kindern. Mit anderen Hunden ist er verträglich.

Danko ist auf der Suche nach einem Zuhause, idealerweise in Haus mit Garten, wo er vielleicht wieder seine ehemalige Aufgabe als Wachhund wahrnehmen kann, denn er meldet sicher brav und wo er einfach da sein darf und zu nichts genötigt wird.
Wer zeigt Danko, wie glücklich ein Hundeleben sein kann?

Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.

Zusatz-Info
Herkunft: Nitra/Sk

Verträglichkeit
zu Kindern: Nein
zu Katzen: nicht bekannt
zu Hunden: Ja

Kontakt
Standort: Tierauffanglager Nitra/Sk
Kontaktperson: Anna
Telefon: 0650/88 33 550
hunde@animalhope-nitra.at

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 02. September 2018
Album 0 mal aufgerufen

224 Alben auf 19 Seite(n) 9