Animalhope Tierhilfe Nitra


Moses Kater (Wien)


DSCI0014~1.JPG

MOSES, der schlanke, schwarze Kater mit dem kleinen weißen Brustfleck ist voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2015 geboren und lebte früher mit anderen Katzen und Hunden bei einem alten Herrn, der letzten Winter verstorben ist, was erst nach mehreren Tagen bemerkt wurde. Bis dahin sind auch viele seiner Tiere gestorben und MOSES war einer der wenigen Überlebenden. Entsprechend traumatisiert war der schüchterne Bursche, als er bei einer Pflegestelle Unterschlupf fand und versteckte sich die erste Zeit sogar in den Küchenkästen, in die er über das Loch für den Dunstabzug schlüpfte.

MOSES hatte auch Angst vor seinen Artgenossen und kommt nur mit ruhigen Tieren gut zurecht, obwohl er selbst oft sehr ausgelassen spielt, herumrennt und vorallem springt – es gibt so gut wie nichts, was er nicht erklimmen kann und wo er nicht hinaufspringen möchte. Da ähnelt er seiner Pflegeschwester Alice, mit der er sich inzwischen gut angefreundet hat. Auch mit den anderen Katzen kommt er nach einigen Monaten wieder gut klar, wenn sie nicht aufdringlich sind. Der Hund seiner Pflegemama ist ihm so egal, dass er sich sogar neben ihn auf die Couch legt, Körperkontakt braucht er aber nicht.

Wirklich Angst hat er nicht vor Menschen, doch dürfte ihn die damalige Einfangaktion so mitgenommen haben, dass er früher sogar bei der leichtesten Berührung jämmerlich geschrien hat. Mit ein wenig Geduld, ohne ihn zu sehr zu bedrängen, hat MOSES sich aber auch daran wieder gewöhnt und bleibt jetzt manchmal sogar schon eine Weile liegen, wenn er gestreichelt wird. Seine große Neugier und Appetit haben hierbei sehr geholfen. Bei Besuch versteckt er sich aber lieber erst mal.

MOSES braucht verständige Menschen und ein ruhiges Zuhause mit freundlichen Artgenossen, in dem er sich langsam eingewöhnen darf. Sicherer Freigang oder zumindest ein abgesicherter Balkon sind wichtig für den bewegungsfreudigen Kater, dem auch ein Hund im Haus nicht stört, nur mit quirligen Kindern wäre er überfordert.

MOSES kann gerne bei seiner Pflegemama besucht und kennengelernt werden. Er ist gegen Parasiten behandelt, geimpft, gechippt und kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen Kostenbeitrag vergeben.


Verträglichkeit:
zu Kindern: zu älteren Kindern
zu Hunden: ja
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Brigitte
Telefon: 0699/133 88 518
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

6 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. November 2017
Album 0 mal aufgerufen

Alice Katze (Wien)


20171101_173652.jpg

ALICE ist im April 2014 geboren und hatte ein schönes Zuhause, doch leider wurde ihr Katzenfreund Anfang 2017 sehr krank und musste nach einigen Monaten erlöst werden. Das war eine so schmerzliche Erfahrung für die Familie, dass sie ALICE, die Anfang 2015 als Freundin für den Kater aufgenommen wurde, wieder zu ihrer früheren Pflegemama zurückbrachten und keine weitere Katze mehr aufnehmen wollten.

ALICE ist inzwischen kräftig gewachsen und sehr groß für ein Weibchen, doch sie liebt es noch immer, mit ihren Menschen zu kuscheln und zu schmusen und auch ihre Liebe zu Hunden ist noch immer so groß, wie früher. Sie kuschelt sich gern an die bellenden Vierbeiner, reibt ihr Köpfchen an ihnen oder spielt ausgelassen - wenn sie darf.

Auch ALICE hat der Verlust ihres Katzenkumpels mitgenommen und sie war nicht mehr glücklich alleine, allerdings ist sie bei Artgenossen etwas kritischer als früher, als sie noch ein kleines Kätzchen war. Beim Kennenlernen dürfen sie nicht zu aufdringlich sein, aber Schüchternheit ist auch nicht angebracht. ALICE braucht einen selbstbewussten und liebevollen Freund, der sich von ihrem anfänglichen Gefauche nicht einschüchtern lässt, sie nicht belästigt, aber dennoch gerne mit ihr um die Wette läuft, wenn ihr danach ist und sie sich nach ein paar Tagen eingewöhnt hat. Mit quirligen, übermütigen Jungkatzen ist sie garnicht glücklich – die junge Dame bevorzugt erwachsene Tiere. Von ihren Schicksalsgenossen ist ihr der etwas schüchterne Moses am liebsten, der genauso gerne turnt und rennt, wie sie selbst.

Sicherer Freigang oder zumindest ein abgesicherter Balkon, den sie gewohnt ist, wäre für ALICE ideal, ihr Bewegungsdrang und Frischluftbedürfnis sind groß und selbst bei kaltem Wetter ist sie die Erste, die am offenen Fenster sitzt oder den Balkon stürmt.

ALICE ist geimpft, gechippt und kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen Kostenbeitrag vergeben – zu ihrem Glück fehlt ihr nur ihr endgültiges Zuhause mit einem Artgenossen und einem katzenfreundlichen Hund zur Gesellschaft sowie Menschen, die immer zu ihr stehen. ALICE sehnt sich schon sehr nach Besuch bei ihrer Pflegemama von Leuten, die ihr das anbieten möchten.


Verträglichkeit:
zu Kindern: ja
zu Hunden: ja
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Brigitte
Telefon: 0699/133 88 518
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. November 2017
Album 0 mal aufgerufen

Valerie - Katzenmama (Wien)


2017-14-6--10-00-03~0.jpeg

VALERIE ist eine ca. 3-4 Jahre junge, wunderhübsche dreifärbige Mietze - also eine Glückskatze. Sie wurde mit sieben zuckersüßen Babies abgegeben, als diese gerade einmal vier Wochen alt waren. Die kleine Großfamilie wurde bei einer lieben Pflegefamilie aufgenommen, wo VALERIE ihre Kinder in Ruhe und Sicherheit großziehen konnte.

Inzwischen sind die Babies schon selbstständig und Mama VALERIE wünscht sich ihre eigene Familie – langsam ist sie vom Muttersein genervt und zeigt deutlich, dass sie lieber ihre Ruhe von der quirligen Bande hätte. Noch ist sie zu dünn, denn Trächtigkeit und Säugen haben definitiv Spuren hinterlassen. VALERIE war die ganze Zeit über eine ganz brave und hingebungsvolle Katzenmama. Doch jetzt ist sie kastriert und kann endlich ein wenig an Gewicht zulegen und sich von ihren Mutterpflichten erholen.

VALERIE ist eine sehr liebesbedürftige, schmusige Samtpfote, die es genießt, gestreichelt zu werden und ist eher ruhig und defensiv. Sie verhält sich nach dem Motto "leben und leben lassen" und begegnet auch den Hunden der Pflegestelle mit Gelassenheit und Distanz.

Die hübsche VALERIE würde es eindeutig sehr schätzen, wenn sie in ihrem zukünftigen Leben gesicherten Freigang genießen dürfte, denn jetzt, wo ihre Kinder flügge werden, drängt es sie immer mehr hinaus.

VALERIE ist mehrfach entwurmt, doppelt geimpft und gechippt sowie kastriert. Sie wurde auch FIV/FelV negativ getestet. Gerne kann sie bei ihrer Pflegemama besucht und kennengelernt werden.


Verträglichkeit:
zu Kindern: zu älteren Kindern
zu Hunden: siehe Text
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Brigitte
Telefon: 0699/133 88 518
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

9 Dateien, letzte Aktualisierung am 17. August 2017
Album 0 mal aufgerufen

Bibi & Bea - Katzenkinder (Wien)


21430412_10207852349947189_428543299592787877_n.jpg

BEA & BIBI - hübsche Katzenkinder suchen ein neues Zuhause!

Fünf herzige Katzenkinder kamen zu einer unserer Pflegestellen, da sie leider unerwünschter Nachwuchs waren. Die letzten Wochen durften sie dort gut behütet aufwachsen und nun sind sie bereit in ihr endgültiges Zuhause zu übersiedeln. Die Kleinen, die aus zwei verschiedenen Würfen stammen, sind gesund und munter, und machen das, was alle Katzenkinder am liebsten machen: Mit ihren Geschwistern bis zum Umfallen spielen, die Wohnung unsicher machen, sich von den Menschen streicheln und kraulen lassen, viel fressen und dann gemütlich zusammengerollt schlummern. Doch trotz ihres zarten Alters sieht man auch bei den kleinen Kätzchen schon Unterschiede in der Persönlichkeit.

Drei der kleinen Racker haben inzwischen ein neues Kuschelkörbchen gefunden und nur BEA und BIBI warten noch bei ihrer Pflegemama.

BIBI ist die Schwester von BEA (geb. ca. Mitte April) geboren. Sie hat ein weiß-getigertes Fell, und hat lustige Flecken über den Augen, die wie Augenbrauen ausschauen und ihr immer einen leicht fragenden Gesichtsausdruck verleihen. Auch sie ist ein verspieltes Kätzchen, das gerne die Wohnung erobert und überall dabei sein will. Ihr Übermut hat ihr leider noch einen Beinbruch beschert und die Kleine muss sich derzeit noch schonen. Vermutlich wird sie ohne OP auskommen, aber das ist noch nicht ganz sicher. Jetzt schleppt sie erst mal einen dicken Verband mit sich herum.

BEA hat ein wunderschönes dreifärbiges Fell und ist ein richtiges Glückskatzerl. Wie ihre Schwester ist sie sehr verspielt und eine kleine Entdeckerin, die überall ihre Nase hineinsteckt. Sie ist jetzt BIBI´s Krankenschwester, kuschelt mit ihr, aber lässt sie auch genug ausruhen, damit sie bald wieder gemeinsam spielen können.

Die Katzenkinder brauchen auch in Zukunft auf jeden Fall Katzengesellschaft, und ziehen gerne zu zweit aus, sollte in ihrem neuen Zuhause noch keine zweite Katze vorhanden sein.

Die Kleinen sind bereits tierärztlich durchgecheckt, entwurmt, gechippt und geimpft. Sie werden mit Schutzvertrag und gegen Kostenbeitrag vermittelt, und können gerne bei ihrer Pflegemama besucht werden.

UPDATE 4.10.17: Bibi hat keinen Gips mehr!!! Die Knochen sind gut verheilt. Sie wurde trotzdem noch operiert, da sich bei ihr die Wachstumsfuge verschoben hat und ihre Kniescheibe ausgerenkt war. In einer Woche werden die Fäden gezogen. Die Pflegeeltern müssen trotzdem jetzt noch genau aufpassen, dass sie nirgends wo raufklettern und dann runterspringen kann. Bei so einem quirligen Springginkerl keine leichte Aufgabe.

Verträglichkeit:
zu Kindern: nicht bekannt
zu Hunden: ja
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Brigitte
Telefon: 0699/133 88 518
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 05. Oktober 2017
Album 0 mal aufgerufen

Sammy Jungkatze (Wien)


DSC_1988.jpg

SAMMY heißt eigentlich Samantha, aber dieser noble Name passt nicht so richtig zu der quirligen, lustigen, silbergrauen Tigerin, die Mitte August 2016 geboren wurde und als unerwünschter Nachwuchs mit ihren Geschwistern und ihrer Mama einfach abgegeben wurde. Nach einiger Zeit durfte die vorwitzige Maus gemeinsam mit ihrem Bruder Noah (eigener Steckbrief) zu einer Pflegestelle nach Wien übersiedeln. Hier lebt sie mit einem „Bubenrudel“ zusammen und kann es durch ihre pfiffige, verspielte Art durchaus mit den Katern aufnehmen.

Das war eine Überraschung, denn als SAMMY bei ihrer Pflegefamilie ankam, war sie scheu und saß leidenschaftlich gerne auf Kästen, von denen sie aus alles in Ruhe beobachten konnte. Mittlerweile erkundet sie die Wohnung und genießt die Gesellschaft der anderen Katzen und Hunde.

Die Hübsche wünscht sich daher auch in ihrem künftigen zu Hause einen Artgenossen, der es ebenso liebt, zusammen zu spielen und umher zu flitzen. Auch wenn die Katzenlady von ihrer optischen Erscheinung her zart wirkt, verbirgt sich hinter diesem schönen Wesen eine kleine Raubkatze, die auch gerne mal wilder mit den Katzenkumpels umhertollt und ihnen in nichts nachsteht.

SAMMY ist bei Menschen zu Beginn sehr vorsichtig, wird aber sicherlich schnell auftauen, wenn sie erstmals Vertrauen gefasst hat. Denn auch wenn sie eine sehr verspielte junge Katzendame ist, hat sie auch ihre Ruhephasen, in denen sie sich von ihrer Pflegemama streicheln lässt. Ihre neue Familie muss nur genug Geduld für sie aufbringen. Für kleine Kinder ist sie daher nicht die richtige Gefährtin.

Die schlanke Katzendame ist beim Futter nicht heikel. Wenn es Schinken als Leckerbissen gibt, vergisst sie sogar, dass sie Menschen gegenüber noch etwas skeptisch ist.

SAMMY ist gegen Parasiten behandelt, doppelt geimpft, kastriert und gechippt. Sie wird mit Schutzvertrag und gegen Kostenbeitrag in ein einfühlsames Zuhause vergeben und kann gerne bei ihrer Pflegefamilie besucht werden.

Verträglichkeit:
zu Kindern: zu älteren Kindern
zu Hunden: ja
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Brigitte
Telefon: 0699/133 88 518
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

5 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. Oktober 2017
Album 0 mal aufgerufen

Luigi Katzenkind (Wien)


P8050308.JPG

LUIGI ist der Letzte von Valeries sieben Zwergen, der noch seinen Lebensplatz sucht. Der süße tiger-weiße Bub ist Anfang Mai 2017 geboren und die ganze Familie wurde abgegeben, weil sich ihr Besitzer nicht mehr um sie kümmern konnte. Bei ihrem Ankunft bei ihrer Pflegefamilie waren die Babies 4 Wochen jung, sind tolpatschig durch die Gegend gewackelt und haben meist die Nähe ihrer Mama gesucht.

Es ist wirklich faszinierend ihre Entwicklung zu beobachten, denn diese scheint explosionsartig über die Bühne zu gehen. Nur 4 Wochen später ist ganz einfach nichts und niemand vor ihnen sicher. Sie erklimmen nicht mehr nur die Korbhöhle und den Kitten-Kratzbaum - nein -ganz gleich ob Kommode, Bücherregal, Sessel - auf alles wird geklettert und gesprungen. Der Kittenkratzbaum ist bereits den Weg allen Irdischen gegangen und wurde durch einen größeren ersetzt. Auch dieser wurde sofort mit Beschlag belegt und seine Höhe stellt keinerlei Hindernis dar.

Die Kleinen sind mächtig fix unterwegs. Sie laufen mit Bällen durch die Gegend - da könnten sich alle Profifußballer ein Beispiel nehmen, fangen Spielmäuse und verteidigen sie knurrend gegen die anderen, und die Spielangel mit dem Federn am Ende finden sie besonders spannend. Was die Sauberkeit anbelangt: es es immer wieder faszinierend, mit welcher Selbstverständlichkeit Kitten von Anfang an die Katzentoilette benutzen.

LUIGI wartet nun als einziger noch auf seinen Lebensplatz und vermisst seine Geschwister sehr. Er wünscht sich einen ca. gleichaltrigen Katzenkumpel, mit dem er wieder lustig spielen und gemütlich kuscheln kann und liebe Menschen, die für ihn sorgen.

LUIGI ist mehrfach entwurmt, doppelt geimpft und gechippt und wird mit Schutzvertrag und gegen Kostenbeitrag vergeben. Ein Test hat ergeben, daß er zwar Leukose negativ, aber leider - wie die meisten Katzen - Corona positiv ist, was nicht bedeutet, daß er erkranken muss, jedoch sollte er nicht zu gesunden Katzen aufgenommen werden, um sie nicht anzustecken. Gerne kann der kleine Schatz bei seiner Pflegefamilie besucht und kennengelernt werden.


Verträglichkeit:
zu Kindern: zu älteren Kindern
zu Hunden: nicht bekannt
zu Katzen: ja

Kontakt:
Standort: Wien
Kontaktperson: Beatrix
Telefon: 0676/728 94 31
e-mail: katzen@animalhope-nitra.at

8 Dateien, letzte Aktualisierung am 01. Oktober 2017
Album 0 mal aufgerufen

6 Alben auf 1 Seite(n)